Datenschutzerklärung

Personenbezogenen Daten werden von der Profilor GmbH entsprechend dem deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erhoben, bearbeitet, gespeichert, an Dritte weitergegeben, gelöscht und technisch nach dem Stand der Technik und nach Maßgabe des Risikos vor Missbrauch und Verlust geschützt.

Übersicht des Inhaltes:

1. Verantwortlicher

2. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

3. Erhebung von Daten

4. Verarbeitung personenbezogener Daten

5. Speicherung von personenbezogenen Daten

6. Löschung von personenbezogenen Daten

7. Ihre Rechte

8. Einwilligung bei Minderjährigen bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres

9. Datensicherheit

10. Cookies, Werbetools, Analyse Tools, Soziale Netzwerke, Plug-ins, Drittanbieter

1. Verantwortlicher Art. 4 Nr. 7 DSGVO

Verantwortlich für den Schutz personenbezogener Daten ist die Profilor GmbH (im Folgenden Verantwortlicher genannt) O.d.F. - Platz 2 in 16727 Löwenberger Land, Bundesrepublik Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Neuruppin Nr. 10512 NP, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Rico Köhler

Tel : +49 (0) 33094-719-8787
Fax: +49 (0) 33094-719-8785
E-Mail: info@profilor.de

Die Profilor GmbH ist der Betreiber der Website: www.wiplano.de

2. Kontakt

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist, da die Voraussetzungen des § 38 Abs. 1 BDSG nicht vorliegen, nicht eingerichtet. Der Verantwortliche stellt für Belange des Datenschutzes folgende E-Mail-Adresse bereit: info@profilor.de

3. Erhebung

a)  Nutzung unserer Website

Der Verantwortliche erfasst und speichert personenbezogene Daten, die Sie auf der Website www.wiplano.de im Rahmen des Angebotes des Verantwortlichen eingegeben und übermittelt werden. Die Erhebung von Daten erfolgt durch: In den Logfiles des Webservers, auf dem die Website gehostet wird, und weiteren integrierten Statistiktools werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser beim Besuch der Website an den Verantwortlichen übermittelt. Dazu gehören: Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage, Datenvolumen der Übertragung. Diese Daten sind für den Verantwortlichen in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht. Die Datenübertragung von auf der Website des Verantwortlichen vom Nutzer eingegeben Daten an den Verantwortlichen erfolgt über eine zertifizierte verschlüsselte Verbindung (SSL) mit einem  Verschlüsselungsverfahren von 256 bit. Sie erkennen die sichere Verbindung am https-Protokoll in der URL-Zeile sowie am geschlossen Schloss in der Statuszeile Ihres Browsers.  Durch anklicken des Schlosssymbol kann man in der Regel weitere Informationen über den Anbieter und der Zertifizierung der Verbindung erhalten. Personenbezogene Daten welche über das angebotene Kontoaktformular der Website des Verantwortlichen eingegeben werden, werden an den Verantwortlichen übermittelt. Dieses gilt auch bei der Eingabe über einen gesonderten Login Bereich, sofern dieser angeboten wird. Bezüglich der Erhebung von Daten durch eingebunden Plug-in von Drittanbieter z.B. Sozialen Netzwerken lesen Sie bitte die Ausführungen am Ende dieser Erklärung.

b) Telefon und E-Mail

Personenbezogene Daten werden erhoben durch die Nutzung der telefonischen Kontaktaufnahme oder der Kontaktaufnahme mittels E-Mails durch den Kunden (z.B. Anforderung von Angeboten). Der Versand von E-Mails durch den Verantwortlichen erfolgt durch eine an den E-Mail Server mittels SSL/TLS Verfahren verschlüsselten Verbindung. Dabei ist zu beachten, dass nur die Verbindung zwischen den einzelnen Servern verschlüsselt ist, d.h. die E-Mail auf den Servern im Klartext vorliegen kann.

c) im Rahmen der Erstellung eines Kundenkonto

Personenbezogene Daten werden ferner erhoben durch das freiwillige Anlegen eines Kundenkontos beim Verantwortlichen. Diesbezüglich wird davon ausgegangen, dass alle von Ihnen zur Erstellung des Kundenkontos übersandten personenbezogene Daten freiwillig mitgeteilt werden und daher ein Fall des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person) vorliegt.

4. Verarbeitung

Personenbezogene Daten werden für folgende Aufgaben verwendet, sofern diese auf der Website angeboten werden. Abwicklung der Bestellung, Erfassung von Kundendaten wie Vorname, Name, Adresse, abweichende Lieferadresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail Adresse und Daten für die Zahlungsabwicklung (z.B. Kreditkartennummer, Zahlungsvermittler wie Paypal u.a.). Erforderlichenfalls zur Durchsetzung von rechtlichen Ansprüchen des Verantwortlichen erfolgt die Weitergabe an Dritte z.B. Rechtsanwälten. Bei Bonitätsprüfungen bei Rechnungskauf kommen anerkannte mathematisch-statistische Berechnungen zur Ausfallwahrscheinlichkeit zur Anwendung (Score-Werte, Adresse u.a.). Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung des gewählten Zahlungsdienstleisters entnehmen. Es werden Daten im Rahmen der vertraglichen Erfüllung weitergegeben an Hersteller, Großhändler (Lieferanten) und Speditionen zum Zwecke der Auslieferung der Ware. Dabei handelt es sich um die Lieferadresse und eine telefonische Kontaktmöglichkeit. Ferner werden personenbezogene Daten im Rahmen der eigenen gesetzlichen Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Buchführung verarbeitet und an Dritte wie z.B. Steuerberater weiter gegeben. Die Weitergabe erfolgt nur in dem Umfang wie dieses zur Erfüllung der Aufgabe des dafür eingesetzten Dritten erforderlich ist. Rechtsgrundlagen sind hier Art. 6 lit. b) der DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages) und Art. 6 lit. f) der DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen) sowie Art. 6 lit. c) der DSGVO (Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen des Verantwortlichen). 

5. Speicherung

Personenbezogenen Daten werden gespeichert, sofern eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO vorliegt oder die personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages Art. 6 lit. b DSGVO benötigt werden oder die Speicherung der Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen nach Art. 6 lit. f) der DSGVO dient.

6. Löschung

Personenbezogene Daten, welche im Rahmen der Abwicklung eines Vertrages erhoben wurden, werden wegen möglicher Ansprüche auf Schadenersatz und Gewährleistung und steuerlicher Aufbewahrungsfristen, nach Ablauf von 10 Jahren nach Erfüllung des Vertrages automatisch gelöscht.  Personenbezogene Daten – ohne vertraglichen Bezug – werden nach 3 Jahren, berechnet beginnend ab dem Ende des Jahres der Datenerhebung, gelöscht.

7.  Ihre Rechte als Betroffener

a) Widerruf

Sie haben das Recht nach Art. 7 DSGVO eine Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

b) Widerspruch

Sofern personenbezogene Daten von Ihnen auf Grundlage von berechtigten Interessen des Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht dagegen Widerspruch einzulegen nach Art. 21 DSGVO, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im Letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, dass ohne Angabe einer besonderen Situation vom Verantwortlichen umgesetzt werden wird. Sofern von Ihnen ein Widerruf oder Widerspruchsrecht ausgeübt werden soll genügt eine E-Mail an die am Anfang dieser Erklärung genannte E-Mail-Adresse.

c) Auskunft

Sie können Auskunft über Ihre verarbeiteten und gespeicherten personenbezogene Daten verlangen. Zum Umfang der Auskunft gehören nach Artikel 15 DSGVO

  • Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorie(n) der  Daten die verarbeitet werden, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Daten offen gelegten worden sind oder noch offen gelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,
  • falls möglich die geplante Dauer, für welche die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten,
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logistik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung

d) Berichtigung

Sie können nach Artikel 16 der DSGVO die unverzügliche Berichtigung Ihrer Daten verlangen. Dieses auch unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung bei unvollständigen personenbezogenen Daten mittels einer ergänzenden Erklärung.

e) Löschung

Sie können nach Artikel 17 DSGVO verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft

  • personenbezogene Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig,
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe vor,
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet,
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich dem der Verantwortliche unterliegt,
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO von einem Kind, welches das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, erhoben.

Dieses gilt dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung der freien Meinungsäußerung und der Information sowie zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder aus Gründen des öffentlichen Interesses sowie der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO.

f) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben nach Art. 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten wenn eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt

  • die Richtigkeit der Daten wird bestritten und zwar für die Dauer die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen,

  • der Verantwortliche Ihre Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,

  • oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO erhoben haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen von Ihnen überwiegen

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen personenbezogenen Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaates verarbeitet werden. Sie, welcher eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

g) Übertragbarkeit

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten, welche sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Bei der Ausübung dieses Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

h) Beschwerde

Ihnen steht nach Art. 77 der DSGVO das Recht der Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu. Dieses u.a. bei der Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsortes, ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

8. Einwilligung von Minderjährigen

Beruht die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung einer/-s Minderjährigen, welche/-r das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist diese Verarbeitung nur rechtmäßig, wenn die Träger der elterlichen Sorge (das bedeutet alle Träger der elterlichen Sorge) Ihre Zustimmung zu der Einwilligung der unter 16-jährigen Person erteilt haben.

9.  Datensicherheit

Elektronisch gespeicherte Daten und elektronisch gespeicherte personenbezogene Daten, werden durch ein redundantes System von Festplatten und mittels externer verschlüsselter Festplatten vor Verlust geschützt. Der Zugang zu elektronisch gespeicherten personenbezogenen Daten ist auf allen Speichermedien nur mittels Passworten möglich, welche ausschließlich der Kontrolle des Verantwortlichen unterliegen. Geräte zur elektronischen Datenverarbeitung, welche auch eine Internetverbindung aufweisen, werden durch Antivirenschutzprogramme und Firewalleinstellungen geschützt. Physikalisch verkörperte Daten (Papierakten), werden nach dem Stand der Technik durch mechanische Schließvorrichtungen in den Geschäfts- und Archivräumen des Verantwortlichen gegen Diebstahl und Verlust durch Brand und Wasserschäden geschützt.

10. Cookies, Werbetools, Analyse Tools, Soziale Netzwerke, Plugins, Drittanbieter

Die Internetseiten des Verantwortlichen verwendet so genannte "Cookies". Sie dienen dazu, Angebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen sowie eine Warenkorbfunktion zu ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der vom Verantwortlichen verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies können auf Ihrer individuellen PC Umgebung gespeichert bleiben. Dieses geschieht meinst um bei einem späteren Besuch der Website des Verantwortlichen die Nutzung der Website zu erleichtern. Um diese Cookies zu löschen oder die Cookiebehandlung generell zu verändern, konsultieren Sie bitte die Hilfe Ihres Browser. In der Regel finden sich diese Einstellungen unter Extras -> Einstellungen Datenschutz (Firefox) oder unter Extras -> Internetoptionen -> Datenschutz (Internet Explorer). Dort können Sie z.B. nach dem Besuch der Website gesetzte Cookies auf der Festplatte Ihres PC löschen.

Stand der Datenschutzerklärung 06.07.2018